Dachaufstockung Schnottwil

Unser Komplettpaket in der Praxis: Shari und Andreas Roth planen mit der Baumberger Bau AG einen Grossumbau ihres Einfamilienhauses. Weil Shari mitten in der Bauplanung unerwartet schwanger wird, eilt das grosse Projekt plötzlich sehr. Wir konnten unserer Kundschaft das Haus termingerecht übergeben. Das Projekt war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Einige Bilder finden Sie hier.

Bauarena TV hat den Umbau begleitet und zeigt einen kleinen Ausschnitt aus dem komplexen Projekt. Sehen Sie sich die Videos an und machen Sie sich einen ersten Eindruck über unser Komplettpaket. Konnten wir Ihr Interesse wecken? Marco Baumberger beantwortet gerne alle Ihre Fragen.

Die Leistungen der Baumberger Bau AG:

  • Beratung, Planung Lösungsvorschläge und Baueingabe
  • Ausführungsplanung
  • Koordination der involvierten Handwerker / Bauführung sowie Terminprogramm und Kostenkontrolle
  • Innenausbauarbeiten (Fenster und Türen sowie Beschläge und Schliesstechnik)
  • Bodenbeläge in Holz (Parkett)
  • Arbeiten im Innenausbau sowie Einbaumöbel

Bauarena TV, Staffel 7, die Videos der 4 Folgen

Folge 1

Ausgangslage, Übersicht, Terminplan

Folge 2

Wahl der Küche

Folge 3

Wahl des Bodenbelags

Folge 4

Stand der Bauarbeiten, Einbau Fenster, Bezug des umgebauten Hauses

Das Transkript

Folge 1

Dana Gablinger: Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von Bauarena TV. In ihrem Einfamilienhaus im solothurnischen Schnottwil planen Shari und Andreas Roth einen Grossumbau. Und weil Shari mitten in der Planung schwanger wurde, eilt es mit dem Projekt plötzlich sehr. Wir freuen uns, Shari und Andreas bei diesem Projekt begleiten zu dürfen, und wir freuen uns auf ein spannendes Projekt an einer wirklich sehr sehr aussergewöhnlichen Wohnlage.

Off-Stimme: Der Buchegg-Berg. Natur, so weit das Auge reicht. Eine Landschaft, fast wie bei Rosamunde Pilcher. In dieser Idylle wohnen Shari und Andreas. Hier wird genossen. Hier wird gelebt. Hier wird gearbeitet. Und hier wird gekocht. Kochen ist eine der grossen Leidenschaften von Shari und Andreas. Die Online-Spezialistin und der Informatiker verbringen viel Zeit in der Küche. Deshalb ist ihnen die optimale Gestaltung des Kochbereichs besonders wichtig.

Shari Roth: Wir kochen furchtbar gerne, und die Küche, ähm, könnte einfach weitläufiger sein. Wir sind einander dauernd im Weg, wenn er mir helfen will, dann knallt er mir die Tür ins Gesicht und...

Andreas Roth: Und wenn wir Besuch haben, dann wollen wir eigentlich unsere Zeit mit dem Besuch verbringen und nicht hier in der Küche und einer von uns ist beim Besuch.

Off-Stimme: Die Küche soll zu einem Teil des Wohnbereichs werden. Dafür muss das Gästebad weichen. Deshalb planen unsere Bauherren mit ihrem Architekten den Totalumbau des Erdgeschosses. Und weil Shari mitten in der Planung überraschend schwanger geworden ist, muss das Ganze in vier Monaten über die Bühne gehen.

Marco Baumberger: Jetzt ist der Endtermin gesetzt. Dieser Endtermin ist sehr schwierig einzuhalten, und wir können nicht tageweise oder wochenweise planen, sondern müssen sicher auf Halbtage oder Stunden runtergehen und allenfalls noch den Samstag hinzunehmen, damit wir dieses sportliche Terminprogramm wirklich einhalten können.

Off-Stimme: Shari und Andreas ziehen während dem Umbau für vier Wochen in ein Kellerzimmer. Auch das will gut vorbereitet sein.

Shari Roth: Ja, wir müssen einfach planen, damit wir alles hier unten haben, was wir brauchen in dieser Zeit. Äh, dass wir nichts vermissen von oben, und nachher alles gut zurechtlegen, damit man es auch findet. Aber das geht schon, doch, doch.

Off-Stimme: Durch dieses bisschen Stress lässt man sich in Schnottwil nicht aus der Ruhe bringen.

Dana Gablinger: Neben den Vorbereitungen von ihrem Kellerzimmer müssen Shari und Andreas in kurzer Zeit viele Entscheidungen treffen. Heute in einer Woche sehen Sie, wie unsere Bauherren ihr Projekt hier in der Bauarena Volketswil aufgleisen. Gleiche Zeit, gleicher Kanal.

Folge 2

Dana Gablinger: Herzlich willkommen zu Bauarena TV. Ja, wenn jemand gerne kocht, so richtig gerne viel Zeit in der Küche verbringt dann ist für ihn die richtige Küche das A und O. Shari und Andreas Roth aus dem solothurnischen Schnottwil sind zwei Kochnerds. Für ihre Traumküche bauen die beiden ihr halbes Einfamilienhaus um. Jetzt begrüssen wir Shari und Andreas hier in der Bauarena Volketswil. Die beiden suchen nach Inputs und Lösungen für ihr Projekt. Hallo, miteinander!

Shari und Andreas Roth: Hallo!

Dana Gablinger: Ich vermute mal, ihr habt ganz klare Vorstellungen für eure Mission Traumküche.

Andreas Roth: Das ist richtig. Wir haben uns schon im Voraus viel informiert im Internet, wir haben uns Magazine angeschaut, sonst wäre das heute hier wohl endlos geworden.

Shari Roth: Und trotzdem, wenn ich merke, wie ich in den Schuhgeschäften immer gleich innerhalb einer Minute das teuerste Modell in den Fingern habe, das könnte uns hier auch passieren, irgendwie. Aber wir werden … es wird schon gehen.

Off-Stimme: Wie von Shari angekündigt, landen unsere Bauherren rasch bei der Porsche-Küche der Hans Eisenring AG. Ja, tatsächlich: Porsche designt Küchen. Eine exklusive Sache.

Shari Roth: Ja, von Porsche muss es ja vielleicht nicht gerade sein.

Off-Stimme: Die Segmento-Küche von Poggenpohl begeistert Shari und Andreas auf Anhieb. Exklusiv: Die freischwebende Arbeitsfläche aus Beton.

Andreas Roth: Also, die gefällt mir jetzt sehr gut, muss ich sagen.

Dana Gablinger: Ja, sieht fast so aus, als hättet ihr etwas gefunden, das zu euch passt.

Shari Roth: Ja, ich glaube, das trifft eigentlich ziemlich genau das was wir suchen. Sehr puristisch, sehr clean und trotzdem irgendwie mit dem Beton schön warm. Also, ich würde sagen, das ist genau richtig.

Off-Stimme: Mit dem Experten der Hans Eisenring AG stürzen sich Shari und Andreas in die Besprechung der Details. Sofort wird auch das neuste Abzugsystem von Bora zum Thema.

Remo Rusterholz: Also, ich sage, Dampf ist ja nicht das, was riecht. Zum Putzen ist das viel einfacher, als alle meinen. Wir haben da den Fettfilter, den man rausnehmen kann.

Off-Stimme: Eine besondere Dienstleistung der Hans Eisenring AG: Die neue Küche kann sofort visualisiert werden. Realistisch, bis ins kleinste Detail. So wird die neue Traumküche von Shari und Andreas buchstäblich greifbar.

Andreas Roth: Das ist ja der Hammer!

Shari Roth: Super sieht das aus! So kann man es sich schon mal ganz anders vorstellen.

Remo Rusterholz: Die Familie Roth hat sich für eine Poggenpohl-Küche entschieden, eine Segmento mit einer Betonabdeckung. Äh, so eine spezielle Küche sieht man sicher nicht jeden Tag in der Schweiz.

Dana Gablinger: Das Projekt von Shari und Andreas nimmt also langsam Gestalt an und nächste Woche machen sich die beiden hier in der Bauarena Volketswil auf die Suche nach dem passenden Boden für ihr Parterre-Geschoss. Und auch da haben sich unsere beiden Bauherren etwas Spezielles einfallen lassen. Mehr dazu in der nächsten Woche, gleiche Zeit und gleicher Kanal.

Folge 3

Dana Gablinger: Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von Bauarena TV. Schön, sind Sie wieder mit dabei! Wir begleiten echte Bauherren durch echte Bauprojekte. Bei uns gibt es keine Fake News.

Off-Stimme: Einfamilienhaus-Idylle im solothurnischen Schnottwil. Naja, im Moment wird die Idylle ein bisschen gestört. Shari und Andreas Roth machen aus ihrem Erdgeschoss eine offene Wohnfläche. Der Grundriss im Erdgeschoss wird komplett verändert. Alles Bestehende muss raus. Unsere Bauherren leben während dem Umbau quasi auf der Baustelle. Improvisation ist gefragt. Gekocht wird vorübergehend im Keller.

Dana Gablinger: Obwohl es auf der Baustelle läuft wie am Schnürchen, müssen Shari und Andreas doch noch ein paar wichtige Entscheidungen fällen. Und das machen sie da in der Bauarena Volketswil. Noch einmal herzlich willkommen, ihr beide! Ich kann mir vorstellen, dass äh so ein Ausflug hier hin inzwischen wahre Erholung ist für euch.

Shari Roth: Das kann man fast so sagen, es ist wirklich nicht zu unterschätzen, das Leben auf einer Baustelle. Dreck, Lärm, man ist nie mehr allein, aber sieht dadurch auch jeden Tag den Fortschritt.

Dana Gablinger: Ihr seid wegen dem Boden hier heute, habt ihr schon konkrete Vorstellungen, wie der aussehen sollte?

Andreas Roth: Es sollte ein Holzboden werden, etwas Industrielles oder etwas im Retrostyle. Mal schauen, ob wir hier etwas finden.

Off-Stimme: Beim Gang durch die verschiedenen Ausstellungen für Bodenbeläge lassen sich unsere Bauherren inspirieren. Die Auswahl ist enorm. Ein Boden ist nicht einfach ein Boden.

Maya Iselin: Das, was im Moment gewünscht wird, sind vor allem lange und breite Dielen. Das, was Roths suchen, ist eher seltener. Aber ich glaube, wir finden da etwas Passendes.

Off-Stimme: Die Beraterin schlägt einen Bleistift-Parkett vor, bestehend aus unzähligen kleinen Hölzchen.

Maya Iselin: Und dadurch ist halt eben die Verarbeitung dann auch der teure Teil.

Off-Stimme: Der Vorschlag kommt an, eine gewisse Skepsis bleibt.

Shari Roth: Wie ist das von wegen Flecken und heikel sein?

Maya Iselin: Also, ich kann Ihnen das gerne demonstrieren, wie das ist, wenn einem der Kaffee ausleert. Verteilen wir das mal ein bisschen. Sie sehen, es perlt da gut ab.

Shari Roth: Das kommt nah an das, was wir suchen, aber ich denke, vom Farbton…

Andreas Roth: Ist es eher Akazie.

Dana Gablinger: Ihr habt euch für dieses spezielle Akazien-Parkett entschieden. Das passt auch super zu eurer neuen Küche, wie man sehen kann.

Shari Roth: Doch, ich freue mich, das ist, glaube ich, eine gute Entscheidung. Und jetzt kann man sich auch langsam vorstellen, wie das später aussehen wird in der Kombination.

Dana Gablinger: Und was mir auch aufgefallen ist, jetzt in dieser Zeit: Ihr habt fast keine Differenzen. Seid ihr immer der gleichen Meinung?

Andreas Roth: Wir haben einen sehr ähnlichen Geschmack. Und wenn’s mal eine Meinungsdifferenz gibt, dann hat die Frau immer recht.

Dana Gablinger: Ja, das tönt nach einem guten Team, würd’ ich jetzt mal sagen. Wie der Umbau bei den Roths herausgekommen ist, das sehen Sie heute in einer Woche. Gleiche Zeit, gleicher Kanal, bis dann!

Folge 4

Off-Stimme: Shari und Andreas Roth nehmen ihre neue Küche in Beschlag. Ein grosser Moment! Während fünf Monaten haben die beiden das Erdgeschoss ihres Einfamilienhauses im solothurnischen Schnottwil komplett umgebaut.

Dana Gablinger: Herzlich willkommen zu Bauarena TV. Wir haben Shari und Andreas durch ihr Bauprojekt begleiten dürfen. Und natürlich wollen wir jetzt sehen, wie das Ganze herausgekommen ist. Zuerst aber werfen wir einen Blick zurück auf die letzte, ziemlich hektische Woche.

Off-Stimme: In der Bauarena Volketswil haben die beiden einen Grossteil ihres Bauprojekts auf die Beine gestellt. Hier haben sie ihre Traumküche gefunden. Hier haben sie sich für einen ganz speziellen Parkettboden entschieden. Im Haus der beiden bleibt kein Stein auf dem anderen. Das Erdgeschoss wird leer geräumt. Für eine bessere Aussicht werden neue, deutlich grössere Fenster eingesetzt. Spektakulär: Das Ausgiessen des Bodens. Für das neue Parkett werden über 100’000 einzelne Hölzchen minutiös verklebt. Zum Abschluss des Umbaus ziehen sich Andreas und die inzwischen hochschwangere Shari in die Ferien zurück. Via Skype hält sie der Architekt auf dem Laufenden. Eben, du weisst, gell, in drei Tagen sind wir zu Hause…

Marco Baumberger: Ich habe nichts verstanden, die Verbindung ist ganz schlecht. (Lachen)

Off-Stimme: Und tatsächlich: Nach den Ferien ist alles bereit für den Einbau des Herzstücks des neuen Wohnbereichs: Die Poggenpohl-Küche wird installiert. Stück für Stück setzt sich die wunderbare Kochlandschaft zusammen. Besonders herausfordernd: Die Montage der ganz speziellen Beton-Abdeckung. Im wahrsten Sinne des Wortes keine leichte Sache. Schliesslich steht sie da: Die neue Traumküche unserer stolzen Bauherren.

Shari Roth: Ja, es ist unglaublich. So lange haben wir geplant und davon erzählt und uns vorgestellt, wie es aussehen wird,aber das Ergebnis, muss ich sagen, übertrifft wirklich alle Vorstellungen. Und jetzt sind wir froh, ist es vorbei.

Andreas Roth: Ja, der Unterschied zu vorher ist riesig und wir freuen uns, die neuen Räume mit Leben füllen zu können.

Off-Stimme: Aus dem kleinräumigen Erdgeschoss ist ein grosszügiger Wohn- und Essbereich geworden. Das Projekt: Ein voller Erfolg!

Dana Gablinger: Ein echtes Happy End also zum Abschluss von dieser Staffel Bauarena TV. Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, ich hoffe, wir sehen uns in der nächsten Ausgabe wieder. Apropos Happy End: Da ist doch noch was… Kurz nach dem Umbau kam das Söhnchen von Shari und Andreas auf die Welt und sorgt jetzt für Leben in der neuen Küche.