Holzschutz

Damit Sie noch lange Freude an Ihrem Carport aus Holz haben, ist ein geeigneter Holzschutz unerlässlich.

Farbbehandlung

Farbbehandlung

Für die Farbbehandlung empfehlen wir ausschliesslich Perl Color Farben von der Firma Böhme. Perl Color Lasurfarbe ist ein hochwertiges, dünnschichtiges Holzveredelungsprodukt für den Aussenbereich. Dieses können Sie bei späteren Unterhalts- und Renovationsarbeiten sehr leicht auffrischen.

Druckimprägniertes Holz

Das verwendete Holz, vor allem Kiefer, Tanne, Buche wird möglichst sägefrisch angeliefert und mittels Kesseldruck-oder Vakuumverfahren mit Holzschutzmittel imprägniert. Druckimprägniertes Holz wird dort eingesetzt, wo der konstruktive Holzschutz nicht möglich ist. Somit ist Druckimprägniertes Holz meist völlig der Witterung ausgesetzt. Der Einsatz des Holzes, der Imprägnierungstechnik sowie des verwendeten Holzschutzmittel variiert von Hersteller zu Hersteller. Eine Liste der zugelassenen Hersteller findet man hier: www.lignum.ch. Jedoch gilt bei jedem Einsatz von Holzschutzmitteln, dass wenn diese tödlich für Insekten/Pilze sind, dass diese auch meistens für den Menschen schädlich sein können. Dieses Holz ist für den Carportbau nicht notwendig, da ein guter Carportbauer den konstruktiven Holzschutz anzuwenden weiss.

Konstruktiver Holzschutz

Konstruktiver Holzschutz

Unter Konstruktiver Holzschutz versteht man die Details so zu Planen dass es keine dauernde Feuchte stellen gibt oder Wasser an Orte kommt, wo es nicht mehr austrocknen kann. Ein wichtiges Detail bei Carports sind immer die Pfosten und das verwendete Verbindungsmittel. Dabei ist es ratsam, wenn die Distanz zwischen Boden und Holz 100mm oder mehr beträgt. Zudem muss das Stahlteil so einbaut werden, dass eindringendes Wasser immer wieder austrocknen kann. Ein weiterer wichtiger konstruktiver Holzschutz ist das Vordach. Je mehr Vordach dass der Carport hat, desto länger wird dieser ohne Unterhaltsarbeiten stehen.

Themen